Peugeot 3008 Facelift

PEUGEOT verpasst dem PEUGEOT 3008 ein umfassendes Facelift. Das neue SUV zeigt eine noch markantere Front dank mächtigem Kühlergrill und längsförmigen Tagfahrlichtern. Innen heben ein neues und individuell konfigurierbares Kombiinstrument und ein neuer 10-Zoll-Touchsreen das i-Cockpit® auf ein neues Niveau. Zudem bietet das Modell eine Auswahl an neuen Farben, Polstern, noch mehr Fahrerassistenzsystemen und das Designpaket „Black Pack“. Der neue PEUGEOT 3008 ist ebenfalls mit zwei Plug-In Hybrid Varianten erhältlich und kommt Anfang 2021 auf den Markt.

Der PEUGEOT 3008 erhält mit dem Facelift eine vollständig überarbeitete Front. Der moderne, rahmenlose Kühlergrill wird bis unter die Lichtsignaturen gezogen und verbindet alle Elemente miteinander. Über ihm auf der Motorhaube sitzt nun, wie bei allen neuen PEUGEOT Modellen, die Modellbezeichnung. In den Ausstattungsniveaus GT und GT Pack besitzt der Kühlergrill ein sportliches Design mit nach außen größer werdenden Chromleisten. Für einen noch sportlicheren Auftritt wurden schwarz glänzende Lufteinlässe in den neuen Stoßfänger integriert.

Ebenfalls vollständig überarbeitet präsentieren sich die Frontscheinwerfer des PEUGEOT 3008 in aggressivem Design. Bereits ab Einstiegsniveau beinhalten sie Eco-LED-Technologie und werden durch längsförmige Tagfahrlichter mit Chromspitze erweitert. Für ein noch technisch-moderneres Design ist die Lichtsignatur in den Niveaus GT und GT Pack vergrößert und mit Full-LED-Scheinwerfern sowie statischer Kurvenlichtfunktion ausgestattet. Die Kurvenlichtfunktion verbessert die Sichtbarkeit bei Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h.

Neu ist auch die Funktion „Foggy Mode“, die die Nebelscheinwerfer ersetzt. Sie ist in die Full-LED-Scheinwerfer integriert und passt bei Aktivierung der Nebelschlussleuchten die Intensität der Abblendlichtscheinwerfer an.

Am Heck verfügen die neuen, verbesserten Scheinwerfer in 3D-Krallen-Form mit 3D-Effekt über Full-LED-Technologie (einschließlich des Rückfahrlichts). Die Blinker sind sequentiell. Die Scheinwerfer sind in ein klares, rauchfarbenes Glas eingesetzt, die die schwarze Blende zwischen den Heckleuchten optisch verlängern. Dadurch sieht das Heck des PEUGEOT 3008 breiter aus.

Die neuen Leichtmetallfelgen „San Francisco“ 19 Zoll sind exklusiv dem höchsten Ausstattungsniveau GT Pack vorbehalten. Die „GT“-Schriftzüge wurden auf den Kotflügeln und auf der Kofferraumklappe aufgewertet. Besonders elegant präsentiert sich der neue PEUGEOT 3008 mit dem neuen Designpaket „Black Pack“, das für die Spitzenniveaus GT und GT Pack angeboten wird.

Auch im Interieur finden sich zahlreiche Neuheiten nach dem Facelift des PEUGEOT 3008. Beim PEUGEOT i-Cockpit® wurden das Kombiinstrument und der Touchscreen auf den neuesten Stand aktualisiert.

Das 12,3 Zoll (31,2 cm) große Kombiinstrument ist vollständig individuell konfigurierbar. Für eine qualitativ hochwertige Wiedergabe mit besserer Lesbarkeit und Kontrasten verfügt die digitale Anzeige über modernste “Normally Black”-Technologie.

Der neue zentrale Touchscreen ist hochauflösend und 10 Zoll (25,4 cm) groß. Über die sieben eleganten Klaviertasten (Toggle Switches) unter dem Touchscreen lassen sich die wichtigsten Komfortfunktionen direkt ansteuern: Radio, Klimaanlage, TomTom® 3D-Echtzeitnavigation mit Sprachsteuerung, Fahrzeugeinstellungen, Telefon, Smartphone-Apps und Warnblinkanlage. Die Plug-In Hybride verfügen über eine spezielle Taste, die das Menü der elektrischen Funktionen aufruft.

Alle Varianten mit Verbrennungsmotor und Automatikgetriebe sind ab jetzt mit einem Fahrmodischalter ausgestattet. Dieser sitzt auf der Mittelkonsole und ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen den Modi Normal, Sport und Eco. Die Plug-In Hybride bieten die Fahrmodi Electric (Standard beim Start), Hybrid, Sport und der PEUGEOT 3008 HYBRID4 zusätzlich den Allradmodus 4WD.

Einen besonders edlen Eindruck hinterlassen auch im Interieur die Ausstattungsniveaus GT und GT Pack dank des neuen dunklen Lindenholzes, Fensterhebern mit Chromeinsätzen und rahmenlosem Rückspiegel.

Mit dem Facelift erhält der PEUGEOT 3008 alle neuen Fahrerassistenzsysteme der Löwenmarke, darunter (teilweise serienmäßig in höheren Niveaus oder optional):

  • Das Nachtsichtsystem Night Vision ist im SUV-Segment einzigartig. Eine Infrarot-Kamera erkennt nachts oder bei eingeschränkter Sicht Lebewesen, die sich in einer Entfernung von 200 bis zu 250 Metern im Bereich vor dem Fahrzeug befinden. So sehen Fahrer oder Fahrerin im Display des Kombiinstruments beispielsweise auch bei Nebel die Umgebung vor dem Fahrzeug.
  • Der Automatische Geschwindigkeitsregler ACC mit STOP & GO-Funktion inkl. Spurpositionierungsassistent (in Verbindung mit dem Acht-Stufen-Automatikgetriebe EAT8) passt den vom Fahrer programmierten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch an – bis hin zum kompletten Stillstand. Startet das vorausfahrende Fahrzeug innerhalb von drei Sekunden erneut, wird die Fahrt automatisch wieder aufgenommen. Das System ermöglicht dem Fahrer die Auswahl der Position auf der Spur und fordert ihn auf, seine Hände am Lenkrad zu halten.
  • Die automatische Notbremsung Active Safety Brake Plus der neuesten Generation erkennt Fußgänger und Radfahrer tagsüber und nachts von 5 km/h bis 140 km/h (je nach Version) mit Kollisionsrisikowarnung.
  • Die Erweiterte Verkehrsschilderkennung zeigt Verkehrs- und Geschwindigkeitsschilder im Kombiinstrument an (Erkennung von Stoppschild, Einbahnstraßenschild und Beginn und Ende Überholverbot).

Mit dem Facelift positioniert die Löwenmarke den PEUGEOT 3008 höher im Markt. Zudem aktualisiert sich mit den Neuheiten die Struktur der Ausstattungsniveaus. Die drei Hauptniveaus Active, Allure und GT können jeweils durch ein passendes, gleichnamiges „Pack“ erweitert werden.

Stand: September 2020; Fotos: Peugeot

One Comment

on “Peugeot 3008 Facelift
One Comment on “Peugeot 3008 Facelift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.