Alfa Romeo Tonale: Statische Präsentation

Alfa Romeo präsentiert mit dem SUV Tonale ein neues Familienmitglied und lädt zur ersten Sitzprobe ein. Der neue Alfa Romeo weiß zu überraschen und weckt die Vorfreude auf eine erste Ausfahrt. Die Markteinführung ist für Juni 2022 angesetzt. Die Bestellbücher öffnet Alfa Romeo ab April 2022. Den neuen Alfa Romeo Tonale können Sie dann als exklusives Sondermodell EDIZIONE SPECIALE ordern. Preise hierfür stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Was wir wissen und ich von meinem ersten Aufeinandertreffen berichten kann, erfahren Sie in diesem Autotest.

Karosserie/Design

Die Inspirationsquellen der Designer stammen unübersehbar aus mehreren Modellen der vergangenen Jahrzehnte. Elemente und Stilmerkmale wie die markante GT-Linie, die sich vom Frontscheinwerfer über die Seite des Fahrzeugs bis hin zum Heck zieht, fand ihren Ursprung in der legendären Giulia GT aus den 1960er Jahren. Für die Historie des Automobils steht außerdem das markentypische Trilobo sowie das Scudetto, der schildförmige Kühlergrill.

Der neue Alfa Romeo Tonale fasst diese und weitere Details harmonisch in ein Fahrzeug zusammen. Die Scheinwerfer im „3+3 Look“ präsentieren sich zum Beispiel inspiriert vom Brera und 159. Die drei halbrunden Leuchten spielen ihre Vorzüge in Verbindung mit der adaptiven Voll-LED-Matrix aus. Die drei Scheinwerfer-Module stehen für eine einzigartige Grafik. Das Tagfahrlicht, die „Welcome and Goodbye“-Funktion sowie die dynamischen Blinker sind ein absoluter Eyecatcher.

Die markante Lichtsignatur findet sich am Heck wieder. Und verleiht dem Fahrzeug einen unverwechselbaren Auftritt. Die Felgen im Fünfloch-Design sind charakteristisch für die Marke, wenn sie sich im Alfa Romeo Tonaloe auch in einer neuen Interpretation zeigen. Die Leichtmetallfelgen sind in den Größen 18, 19 und 20 Zoll erhältlich.

Mit 4,53 Meter Länge, 1,84 Meter Breite und 1,60 Meter Höhe zählt der neue Alfa Romeo Tonale zu den kompakten SUV und positioniert sich unter dem Stelvio. Mit dem Tonale bedient Alfa Romeo nun ein sehr wichtiges und stetig wachsendes Segment.

Innenraum/Kofferraum

Auch das Cockpit des neuen Alfa Romeo Tonale ist von der Historie der Marke inspiriert. Die inneren Qualitäten stehen bei einer ersten Sitzprobe selbstverständlich im Vordergrund. Dann nichts wie auf ins Innere.

Alfa Romeo ist es gelungen, moderne und an sich kühl wirkende Designelemente aus Aluminium mit einer wohlig warmen Atmosphäre zu kombinieren. Hochwertiges Dekor trifft auf veganes Leder und Alcantara. Bereits auf den ersten Sitz nimmt der Tonale mich für sich ein. Nicht zu Letzt dank der großartigen Sportspitze, die ergonomisch geformt einen komfortablen Sitz bieten.

Das Interieur ist aufgeräumt und zum Fahrer geneigt. Der DNA Schalter ist griffbereit in der Mittelkonsole platziert. Den Motor-Start-Knopf findet sich im handlichen Sportlenkrad. Welches über Bedienelemente und aus Aluminium gefertigte Schaltwippen verfügt.

Alfa Romeo steht wie kaum eine andere Marke für Tradition und Emotion. Diese zeitgemäß zu verpacken und ins moderne Zeitalter zu transportieren, ist wahrlich kein leichtes Unterfangen. Im Alfa Romeo Tonale wird mir allerdings rasch klar, den Italienern ist es gelungen. Allein beim Blick auf die Instrumenteneinheit wird dies deutlich.

Die digitale Instrumenteneinheit ist eine Neuheit für Alfa Romeo. Die traditionelle Teleskop-Optik der Instrumententafel wurde ins digitale Zeitalter adaptiert. Die Verbindung mit der Historie stellt die Heritage-Grafik her. Kann das Kombiinstrument in drei Layouts konfiguriert werden. Zur Wahl stehen ergänzend hierzu die Programme „Evolved“ und „Relax“.

Das Infotainmentsystem wurde eigens für den Alfa Romeo Tonale entwickelt und baut auf zwei großen Displays auf. Findet sich in der Armaturentafel ein 10,25 Zoll großer Touchscreen. Die Bedienung geht kinderleicht von der Hand. Setzt Alfa Romeo bei ihrem eigens entwickelten System auf sogenannte Widgets. Diese kann ich durch schnelles und einfaches Drag-and-Drop nach den persönlichen Bedürfnissen sortieren und platzieren. Über die individuelle Startseite manövriere ich mich durch die einzelnen Funktionen.

Sei es das Radio, externe Medien, Telefon, Navigation, Klimaanlage, Alfa Connect Services oder die elektronischen Fahrerassistenzprogramme sowie die Fahrprogrammsteuerung Alfa D.N.A. betreffend.

Mit dem skalierbaren Android-Betriebssystem und der 4G-Konnektivität entspricht der neue Alfa Romeo Tonale modernen Standards. Dank der Over-the-Air-Updates bleibt das SUV auch stets auf dem neuesten Stand.

Der Tonale fährt mit neuen Technologien für bestmögliche Vernetzung vor. Der Sprachassistent Amazon Alexa zählt im Bereich Konnektivität zu den Highlights des Alfa Romeo Tonale. Amazon Alexa ist ebenfalls serienmäßig. Die Integration von Funktionen des Sprachassistenten Amazon Alexa in Kombination mit der My Alfa Connect App bietet Möglichkeiten Daten vom Auto aus nach Hause zu vermitteln oder andersherum. Apple und Android Smartphones lassen sich drahtlos mit dem System connecten, für die Vernetzung ist kein Kabel nötig. Der Dienst „My Wi-Fi“ ermöglicht die Nutzung von bis zu acht Endgeräten.

Die Integrierung des Sprachassistenten Amazon Alexa ermöglicht darüber hinaus die Abfrage von Fahrzeugdaten aus der Ferne. Amazon Alexa unterstützt bei der Suche nach Sehenswürdigkeiten oder Restaurants und ermöglicht die Ortung des Alfa Romeo Tonale. Türen kann man von unterwegs Ver- und Entriegeln und zahlreiche weitere Funktionen nutzen.

Die „Alfa Connect Services“ beinhalten eine Reihe von Dienstleistungen. Die „My Navigation“ unterstützt bei der Suche nach Adressen und Sonderzielen und liefert Echtzeit-Verkehrsmeldungen, nahende Geschwindigkeitskontrollen und Wettervorhersagen. „My Remote“ umfasst verschiedene Funktionen wie die Fernsteuerung, die Ortung und Kontrolle.

Der Berichtsservice informiert Sie monatlich per E-Mail über den Wartungszustand und füttert einen mit Informationen. Mit der Applikation „My Car“ überwacht das SUV die technischen Parameter. Die Funktionen „Send & Go“ erlauben es, Reiseziele vom Smartphone aus direkt an das Navi im Fahrzeug zu senden. Teil des Pakets sind darüber hinaus „My Theft Assistance“, die den Fahrzeugbesitzer bei einem Diebstahlversuch alarmiert, sowie „My Fleet Manager“. Eine speziell für das Flottenmanagement konzipierte Applikation.

Auf dem neuesten technologischen Standard. Dies wird mit NFT nochmals deutlich. Worum es sich hierbei handelt? NFT steht für Non-Fungible Token. Dieser Begriff bezeichnet ein fälschungssicheres, digitales Zertifikat. Die NFT-Technologie basiert auf dem Blockchain-Konzept, der Tonale sammelt über einen Lebenszyklus diverse Daten. Wie ist das Fahrzeug benutzt worden, welche Reparaturen wurden durchgeführt, etc… Mit Ihrem Einverständnis zeichnet das NFT diese wichtige Fahrzeugdaten unveränderbar auf und erstellt ein Zertifikat.

Sie erhalten einen fälschungssicheren Nachweis für die ordnungsgemäße Wartung und können dieses beim Wiederverkauf in Form eines gesicherten Zertifikates übermitteln. Diese Dokumentation steigert den Restwert. Diese Neuheit bietet Alfa Romeo mit dem Tonale als erstes Serienfahrzeug im Automobilbereich.

Bei all den Technologien schweife ich ganz von den inneren Werten die Nutzbarkeit und das Platzangebot betreffend ab. Werfe ich einen Blick in den Kofferraum und nehme anschließend auf der Rückbank Platz.

Die elektrisch aufschwingende Heckklappe gibt eine gut nutzbare Öffnung zum Gepäckabteil frei. Der massiv ausgeführte Ladeboden überrascht mich. Nicht zu vergessen, ich sehe mir hier ein Vorserienmodell an. Mitgedacht hat Alfa auch hier, der flexible Ladeboden wird beim Öffnen automatisch fixiert. Ich kann das Fach darunter bequem nutzen und beladen. Der zusätzliche Stauraum ist ordentlich. Einzig die Ladekante ist sehr breit ausgeführt, eine störende Stufe bleibt aus. Die Aussparung über dem Bereich des Nummernschildes verhindert unschöne Kratzer an der lackierten Stoßstange. Angaben zum Fassungsvermögen liegen derzeit nicht vor.

Wandere ich nun weiter zur Rückbank. Die Sitzlehnen sind im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbar. In Verbindung mit der festen Rücksitzbank schafft der Vorgang keine ebene Ladefläche. Mitbewerber bieten mit Ausführung in 40:20:40 zudem mehr Flexibilität. Ob sich diese Option sowie eine längsverschiebbare Rückbank in der späteren Preisliste finden wird, ist fraglich. Eine Ski-Durchreiche ist zumindest sicher an Bord. Und die hintere Mittelarmlehne verfügt über zwei integrierte Getränkehalterungen.

Wenn sich der Alfa Romeo Tonale letztlich auch bei der Variabilität manch anderen Kompakt-SUV gegenüber geschlagen geben muss, so gibt das Platzangebot kein Anlass zur Kritik. Mit meinen 1.80 Meter erfreue ich mich in der zweiten Sitzreihe über ein luftiges Raumgefühl. Sehr erfreulich, im Gegensatz zu den Modellen aus dem VW-Konzern verbaut Alfa Romeo im Fond zwei USB Anschlüsse. Jeweils einen des Typ C und Typ A . Hier ist kein Adapter von Nöten.


Motor

Bringt Alfa Romeo 2024 das erste vollelektrische Fahrzeug auf die Straße, elektrifiziert der italienische Hersteller den Tonale heute in Form eines Plug-in-Hybrid. Es sind die ersten Elektro-Motoren für die Marke Alfa Romeo. Wenn ich das Auto auch noch nicht erfahren konnte, möchte ich das Thema an dieser Stelle nicht außer Acht lassen.

Die Hybrid Antriebstechnik stellt für Alfa den Beginn der elektrifizierten Zukunft dar. Im Rahmen des neuen Alfa Romeo Tonale bietet der italienische Hersteller dem Interessenten zwei Stufen der Elektrifizierung. Modelle mit Hybrid und Plug-in-Hybrid.

Der neue Hybrid-Antrieb setzt sich aus einem Aggregat mit 1.5 Liter Hubraum und 118 kW (160 PS) zusammen. Der eigens für den Tonale entwickelte Hybrid ist mit einem Turbolader mit variabler Geometrie „VGT“ausgerüstet. Gekoppelt an einen 48-Volt-Elektromotor, der zusätzlich 15 kW und 55 Newtonmeter Drehmoment bereit stellt. Zur Markteinführung ergänzt Alfa das Angebot um eine 96 kW (130 PS) starke Hybrid-Version.

In den Hybrid-Varianten verbaut der Traditionshersteller das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT. Rein elektrisch wird der Hybrid beim Anfahren und niedrigen Geschwindigkeiten unterwegs sein. Sei es beispielsweise beim Parkmanöver.

Der Plug-in-Hybrid wiederum legt alltägliche Strecken vollelektrisch zurück. Der 202 kW (275 PS) starke Tonale erzielt im Elektromodus Reichweiten von 60 Kilometer im Mix. Bei reinen Stadtfahrten legst Du laut Herstellerankündigung bis zu 80 Kilometer im Elektroantrieb zurück. Konkrete Verbrauchswerte liegen derzeit nicht vor und folgen, sobald das Modell homologiert worden ist.

Abgerundet wird das Motorenprogramm von einem Diesel. Der neue Alfa Romeo Tonale mit 1,6-Liter-Turbodiesel unter der Haube leistet 96 kW (130 PS) und 320 Newtonmeter Drehmoment. Das Doppelkupplungsgetriebe verfügt in dieser Kombination über sechs Schaltstufen.

Fahrwerk

Der Plug-in-Hybrid wird exklusiv mit dem Allradantrieb Alfa™ Q4 ausgeliefert. Die anderen Motoren verfügen über Vorderantrieb. Diese Modelle stattet Alfa Romeo mit einem elektronischen Sperrdifferenzial aus. Denn für die Italiener steht fest, der Tonale wird wie alle Alfa Romeo für Fahrspaß und die Alfa D.N.A. stehen.

Was wäre ein Alfa ohne diese D.N.A.? So ist das Fahrprogrammsystem Alfa D.N.A. natürlich auch hier Serie. Ergänzend wird beim neuen Plug-in-Hybrid nun auch der Elektromotor mit in die D.N.A. Performance einbezogen. Die Weiterentwicklung betrifft spezifische Funktionen für den elektrifizierten Antriebsstrang. Die Charakteristik wird somit noch vielfältiger sein, da bin ich mir sicher.

Sicherheit

Apropos „sicher“, Alfa steigert den Anspruch an Sicherheit mit passiven und aktiven Fahrassistenten und Ausstattungsdetails. Autonomes Fahren Level 2 zeichnen den neuen Alfa Romeo aus.

Angefangen von der Intelligenten Adaptiven Geschwindigkeitsregelung über den erweiterten Spurhalte- und Stauassistenten, ist es dem neuen Tonale möglich, automatisch das gewählte Tempo und die Fahrspur zu halten. Wie gut die Fahrhilfen in der Praxis agieren, wird der Fahrbericht aufzeigen.

Was ich heute bereits berichten kann: Der Alfa Romeo Tonale ist mit einem Autonomen Notbremsassistenten ausgerüstet sein, der auch Fußgänger und Radfahrer erkennt. Der Müdigkeits- und Totwinkelassistent, die hintere Querbewegungserkennung und die hochauflösende 360°-Kamera ergänzen die Sicherheitsangebote.

Die Verkehrszeichenerkennung weist auf ein eventuelles Tempolimit hin und passt wenn gewünscht die Einstellungen der Geschwindigkeitsregelanlage automatisch daran an.

Das erhältliche Parksystem zeigt dem Alfa Romeo Tonale nicht nur verfügbare Parklücken an, es ist darüber hinaus in der Lage das SUV automatisch dort hinein sowie hinaus zu manövrieren. Über die „My Assistant“ Funktion verständigst Du im Falle einer Panne oder Notfall mit nur einem Tastendruck das Callcenter von Alfa Romeo oder die Pannenhilfe. Abhängig von der Unfallschwere wird automatisch ein Notruf abgesetzt und die Koordinaten Deines Standorts übermittelt.

Ausstattungen

Zur Wahl stellt Alfa dem Kunden die Varianten „SUPER“, „Ti“ und „VELOCE“. Die Ausstattungsvarianten weißen auch optische Unterschiede auf. Der auf Sportlichkeit ausgerichtete Alfa Romeo Tonale präsentiert sich in der Bildergalerie.

Zu den Komfortmerkmalen des Alfa Romeo Tonale zählen eine Zweizonen-Klimaanlage, das moderne Infotainmentsystem, belüftete und beheizbare Vordersitze, eine Ambiente-Beleuchtung und das Harman/Kardon-Soundsystem. Ob die kabellose Ladestation für Smartphones auf der Mittelkonsole serienmäßig oder aufpreispflichtig ist, bleibt abzuwarten. Zu den konkreten Preisen äußert sich Alfa Romeo aktuell nicht.

Was der Hersteller preis gibt, es wird eine Reihe von neuen Dienstleistungen geben, die unter anderem ein digitales Kundenerlebnis bieten. Dann können Sie den Kauf entspannt von dem Sofa aus abwickeln. In drei einfachen Schritten soll dieser Vorgang vonstatten gehen.

Im Falle bereits bestehender Alfa-Modelle interessant: Mit Alfa Romeo Certified bieten die Alfa Romeo Händler beim Erwerb eines Gebrauchtwagens ähnliche Sicherheit wie beim Kauf eines neuen Fahrzeugs. Die Garantieleistungen entsprechen denen eines Neuwagens. Sie erhalten ein Geld-zurück-Angebot bei Unzufriedenheit innerhalb von zehn Tagen oder nach maximal 1.000 Kilometern Fahrt. Alfa übernimmt eventuelle Wartungskosten für die ersten 15.000 Kilometer beziehungsweise das erste Jahr nach dem Kauf. Das Auto wird anhand von 120 Checkpunkten überprüft. Sie haben die Möglichkeit einer Probefahrt und erhalten maßgeschneiderte After-Sales- und Finanzierungsdienstleistungen. Die europaweite Pannenhilfe rund um die Uhr während der Garantiezeit runden das Paket ab.

Foto by Alfa Romeo

Mit dem Alfa Romeo Videocheck möchte der Autobauer aus Italien einen innovativen Kundenservice bieten und die Bindung zwischen Besitzer und seinem Auto stärken. Die neuen Möglichkeiten im After-Sales-Bereich sollen die Servicequalität und Transparenz für den Kunden verbessern.

Am Beispiel des Werkstattbesuchs schafft der Videocheck Transparenz. Sollte der Mitarbeiter in der Werkstatt feststellen, dass an Ihrem Alfa Romeo mehr Arbeiten notwendig sind als zunächst vereinbart, tritt der Werkstattmitarbeiter via Smartphone-App mit Ihnen in Kontakt. Sie werden über die zusätzlichen Arbeiten informiert und bekommen die entsprechenden Reparaturkosten angezeigt. Nun steht es Ihnen frei, den per Video übermittelten neuen Kostenvoranschlag ganz oder teilweise zu akzeptieren oder abzulehnen.

Stand: März 2022; Test und Fotos: Lexi Lind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.