Neuer Toyota Yaris

Der neue Yaris folgt als erstes Toyota Kompaktmodell der hochmodernen TNGA-Plattform-Strategie (Toyota New Global Architecture) und baut auf der neuen GA-B-Plattform auf. Auch die innovativen TNGA-Dreizylindermotoren und das Hybridsystem der vierten Generation feiern ihre Premiere im neuen Yaris. Weiter verbesserte aktive und passive Assistenzsysteme leisten ihren Teil, um aus dem neuen Modell einen der sichersten Kompaktwagen der Welt zu machen.

Mit seinen verdichteten Abmessungen stemmt der Yaris sich einem gängigen Marktprinzip entgegen, nachdem neue Fahrzeuge immer größer ausfallen als ihre Vorgänger. Denn Toyota hat die Außenlänge des Yaris um fünf Millimeter gekürzt, zugleich aber den Radstand um 50 Millimeter gestreckt. Dies verbessert seine Wendigkeit im Stadtverkehr und bei der Parkplatzsuche, ohne die Platzverhältnisse im Innenraum zu beeinträchtigen.

Die neue GA-B-Plattform ermöglicht es zugleich, die Gesamthöhe des Yaris um 40 Millimeter zu reduzieren, gleichzeitig aber die Kopffreiheit zu bewahren – Fahrer und Passagiere sitzen tiefer, als im Vorgängermodell. Da auch die Motorhaube flacher positioniert wurde, bleibt die Sicht nach vorne uneingeschränkt. Die 50 Millimeter, die der Yaris in der Breite im Vergleich zur vorherigen Generation zulegte, kommen den Platzverhältnissen auf den vorderen und hinteren Sitzen zugute. Die ebenfalls breitere Spur der Vorder- und Hinterachse lässt das Kompaktmodell noch stämmiger auf den Rädern stehen.

Erstmals in dem Kompaktmodell von Toyota erhält der Instrumententräger eine besonders angenehme Soft-Touch-Oberfläche. Alle Informationen, die der Fahrer benötigt, stehen auf miteinander vernetzten Bildschirmen zur Verfügung: dem zentralen Toyota Touchscreen, einem Multi-Informations-TFT-Display in der Instrumententafel sowie dem optionalen zehn Zoll großen Head-up-Display auf dem Armaturenbrett.

Darüber hinaus bietet Toyota für den neuen Yaris weitere Komfort-Features an. So auch die kabellose Lademöglichkeit – die sich für die jüngste Generation besonders großer Endgeräte eignet. Rund um den Fahrerplatz erleichtern ergonomisch optimierte, intuitiv erreichbare Tasten und Schalter die Bedienung. Das Armaturenbrett fällt schlank und niedrig aus, während die Mittelkonsole etwas breiter und höher gestaltet wurde.

Seit der Einführung des ersten Prius im Jahr 1997 hat die Toyota Motor Corporation bis heute weltweit über 14 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft, allein 2,5 Millionen davon in Europa. In dieser Zeit hat Toyota die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt. Heute bietet der Autohersteller entsprechende Modelle in nahezu allen Segmenten an. Der Yaris Hybrid, der erste Vollhybrid im B-Segment, kam 2012 auf den Markt. Seitdem summiert sich sein Absatz in Europa auf über 500.000 Einheiten.

Im neuen Yaris feiert nun die vierte Generation der Hybridtechnologie von Toyota ihr Debüt. Der 1.5-Antriebsstrang leitet sich direkt von den 2,0- und 2,5-Liter-Systemen des neuen Corolla, RAV4 und Camry ab. Im Dienste einer hohen Kraftstoffeffizienz hat Toyota Größe und Gewicht der einzelnen Komponenten mit der gleichen Sorgfalt auch für den Einsatz im Yaris abgestimmt.

Der 1.5 Hybridantrieb umfasst einen neuen Dreizylinder-Benziner mit variabler Ventilsteuerung, der im Atkinson-Zyklus arbeitet. Wie auch die Vierzylinder mit 2,0 und 2,5 Liter Hubraum profitiert der reibungsoptimierte Motor von geringeren mechanischen Verluste und dem weltweit schnellsten Verbrennungsprozess in den Zylindern. Hierdurch liegt schon bei geringen Drehzahlen ein besonders hohes Drehmoment an, eine exzellente Kraftstoffeffizienz kommt hinzu. Eine Ausgleichswelle verbessert darüber hinaus den Geräuschkomfort und die Laufkultur.

Fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme wie die intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelanlage und den Spurverfolgungsassistent besitzt der neue Yaris serienmäßig.

Stand: Oktober 2019; Fotos: Toyota

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.