Das neue E-Klasse Cabriolet

Mit dem neuen Cabriolet präsentiert Mercedes-Benz das fünfte und jüngste Mitglied der E-Klasse Familie, die damit innerhalb eines Jahres komplett erneuert wurde. Gleichzeitig setzt die Marke mit dem Stern ihre Tradition der offenen Cabriolets mit klassischem Stoffverdeck auf hohem Niveau fort.

Mit geschlossenem Verdeck ähnelt das E-Klasse Cabriolet der Silhouette des E-Klasse Coupés und zeigt die gleichen ausdrucksstarken Proportionen.

Bei geöffnetem Dach wird die Harmonie zwischen Exterieur- und Interieur-Design sichtbar, die hochwertige Details besonders akzentuieren. Eine optische Einheit aus eloxiertem und poliertem Aluminium (AMG Line in Aluminium matt) bilden der Zierrahmen an A-Säule und Frontscheibe, der Bordkantenzierstab sowie ein breites Zierelement, das den Verdeckkasten umrahmt. Harmonisch eingebettet in diesen Rahmen ist die dritte Bremsleuchte mit Klarglas-Abdeckung.

Den luxuriös-sportiven Charakter des E-Klasse Cabriolets betont auch das gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk. Damit steht das Fahrzeug bereits mit 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau.

Das Stoffverdeck ist in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Es ist serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck ausgeführt. Sein mehrschichtiger Aufbau mit aufwändiger Dämmung reduziert Wind- und Fahrgeräusche.

Aus dem S-Klasse Cabriolet abgeleitet, erfüllt das Verdeck zudem hohe Qualitätsansprüche hinsichtlich Haltbarkeit und Funktion. Es lässt sich in 20 Sekunden, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h, komplett öffnen und schließen. Nach dem Öffnen legt es sich leise und sorgfältig zusammengefaltet in der Verdeckkastenwanne im Kofferraum ab. Ein Rollo trennt das Verdeck und das verbleibende Kofferraumvolumen. In Verbindung mit einer vollelektrischen Steuerung, die Bestandteil des optionalen Cabriolet-Komfort-Paketes ist, muss der Fahrer nicht anhalten, um die Kofferraumabtrennung manuell zu bedienen.

Der Kofferraum mit einem Volumen von 385 Liter (310 Liter bei geöffnetem Dach) bietet beste Voraussetzungen für hohe Alltagstauglichkeit. Ganz neu bieten die im Verhältnis 50:50 umklappbaren Fondsitzlehnen eine Durchlademöglichkeit in den Innenraum – auch das ein Pluspunkt für die Alltagstauglichkeit.

Das Interieur des neuen E-Klasse Cabrios besitzt eine klare Grundform. Das Oberteil der Instrumententafel scheint zu schweben und stützt sich auf einem großzügig dimensionierten Zierteil ab, welches sinnlich fließend in die Fahrertüren übergeht. Eine besonders hochwertige Materialauswahl sowie -verarbeitung unterstreicht den sportiven, stilvollen Charakter und strahlt höchste Wertanmutung aus.

Zwei auf Wunsch erhältliche hochauflösende 12,3-Zoll-Displays (31,2 cm, Auflösung 1920 x 720 Pixel) – ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Segment – verschmelzen unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen, der frei zu schweben scheint und dennoch sanft zwischen Cockpitoberteil und Unterteil gehalten wird. Für die virtuellen Instrumente im Kombiinstrument kann der Fahrer zwischen drei verschiedenen Stilen selbst wählen: „Classic“, „Sport“ und „ Progressive“.

Das Einstiegsmodell kombiniert zwei Rundinstrumente und ein 7-Zoll-Kombi-Farbdisplay (17,8 cm, Auflösung 1000 x 600 Pixel) mit einem Zentraldisplay mit 8,4 Zoll Bilddiagonale (21,3 cm, Auflösung 960 x 540 Pixel). Die Rundinstrumente, das Kombiinstrument sowie das Zentraldisplay sind in einem gemeinsamen Rahmen in Hochglanz-Klavierlack-Optik installiert.

Um Kombiinstrument, Multimediasystem und weitere Funktionen zu bedienen, stehen dem Fahrer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: berührungssensitive Touch Controls im Lenkrad für die Steuerung per Finger-Wischbewegungen, Touchpad mit Handschriftenerkennung und Controller in der Mittelkonsole, die Sprachsteuerung LINGUATRONIC sowie Direkteinsprungtasten zum Beispiel für die Bedienung der Klimaanlage und für komfortables Aus- und Einschalten bestimmter Fahrerassistenzsysteme.

Die avantgardistische und luxuriöse Sitzanlage verfügt über eine sportiv ausgeformte Einzelsitzcharakteristik auf allen vier Plätzen. Die Sportsitze in Integraloptik zeichnen sich durch kräftige Seitenwangen, formintegrierte Kopfstützen sowie die optionale Kopfraumheizung AIRSCARF aus. Serienmäßig unterstützen vorne automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze bieten jetzt nicht nur serienmäßig eine Durchlademöglichkeit, sondern werden auch mit Sitzheizung angeboten, was die Ganzjahrestauglichkeit und den Anspruch an einen vollwertigen Viersitzer zusätzlich unterstreicht.

Hochwertige Materialien und moderne Farbwelten verbinden sich zu einem sportlichen, modernen Luxus. Die attraktive Ausstattung Yachtblau in Kombination mit Macchiatobeige verleiht dem Cabrio einen coolen, exklusiven Yachting-Look. Zur optionalen Ausstattung zählt sonnenreflektierendes Leder in fünf Farben. Zur Wahl stehen außerdem neun verschiedene Zierteile, darunter zwei innovative, helle Holzzierteile in offenporiger und glänzender Ausführung.

Wer sich für ein Cabriolet entscheidet, möchte so oft wie möglich offen fahren. Dass man dabei im E-Klasse Cabrio ein Maximum an Open-Air-Komfort genießen kann, ermöglichen auf Wunsch das automatische Windschottsystem AIRCAP und die Kopfraumheizung AIRSCARF, die das Frischluftvergnügen auch bei niedrigen Temperaturen bedeutend angenehmer machen.

Als Mitglied der aktuellen E-Klasse Familie bietet das neue Cabriolet auf Wunsch alle bereits aus E-Klasse Limousine und Coupé bekannten Features. Serienmäßig ist der Aktive Brems-Assistent. Er kann den Fahrer vor drohenden Kollisionen warnen, ihn bei Notbremsungen optimal unterstützen und notfalls auch autonom bremsen. Außer langsamer fahrende, anhaltende oder stehende Fahrzeuge kann er zum Beispiel auch querende Fußgänger erkennen, die sich im Gefahrenbereich vor dem Fahrzeug befinden.

Zu den weiteren Highlights zählt das Fahrassistenz-Paket mit dem weiterentwickelten Abstands-Pilot DISTRONIC mit Lenk-Pilot: Er kann auf allen Straßentypen nicht nur den korrekten Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen halten, sondern ihnen auch erstmals im Geschwindigkeitsbereich bis 210 km/h automatisch folgen.

Auf Wunsch ist das intelligente und hoch effiziente Wisch-/Wasch-System für die Windschutzscheibe MAGIC VISION CONTROL an Bord. Seine beidseits im Wischerblatt integrierten Wasserzuführungen bringen die Reinigungsflüssigkeit bei jeder Wischrichtung immer direkt vor die Wischlippe. Dadurch erlebt der Fahrer beim Sprühen keinen sichtbehindernden Wasserschwall bei optimalem Reinigungseffekt. Außerdem reduziert die Elektronik der Cabrio-Funktion bei offenem Verdeck die Wassermenge und befördert das benötigte Waschwasser überwiegend in der Abwärtsbewegung vor die Wischerlippe. So kann die Windschutzscheibe bei jeder Geschwindigkeit auch bei geöffnetem Dach komfortabel und ohne Sprühregen in den Innenraum gereinigt werden.

Stand: März 2017; Fotos: Mercedes-Benz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.