Subaru Outback Exclusive Cross

Auf Reisen stellt der neue Subaru Outback Exclusive Cross den perfekten Begleiter dar. Die robuste Offroad-Variante des Crossovers verbindet eigenständige Designakzente und eine erweiterte Ausstattung mit hoher Anhänge- und erhöhter Dachlast.

Der zu Preisen ab 43.790 Euro erhältliche Outback Exclusive Cross ist für jeden Freizeitspaß zu haben. Aufbauend auf der neuen Subaru Global Platform, bietet das 4,87 Meter lange Flaggschiff der Marke viel Platz für die ganze Familie. Wer allein unterwegs ist, kann die Rücksitze umlegen: Neben bis zu 1.822 Litern Kofferraumvolumen wächst die Ladefläche dann auf über zwei Meter an – so lassen sich Rad und Surfbrett problemlos im Fahrzeug unterbringen.

Reicht das noch nicht, macht man sich die besondere Leistungsfähigkeit der Modellvariante zunutze: Die Dachlast klettert beim Outback Exclusive Cross auf bis zu 318 Kilogramm (stehendes Fahrzeug). Mithilfe der schwarz-grünen Dachreling lassen sich Dachboxen, Fahrrad- und Kajakträger problemlos obenauf transportieren. Selbst ein Zelt kann auf dem Dach platziert werden, wodurch der Schlafplatz immer dabei ist. Alternativ können Subaru-Fahrer dank zwei Tonnen Anhängelast auch einen Caravan an den Haken nehmen, dem Camping-Urlaub steht damit nichts mehr im Wege.

Der markentypische Allradantrieb Symmetrical AWD und die auf 213 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit garantieren grenzenloses Fahrvergnügen. Das duale Allradmanagement X-Mode stellt dabei beste Traktion selbst in schwerem Gelände sicher. Den Vortrieb übernimmt der 124 kW/169 PS starke 2,5-Liter-Boxerbenziner, dessen Kraft das runderneuerte Lineartronic-Automatikgetriebe an alle vier Räder schickt.

Neben der schwarz-grünen Dachreling ist die Offroad-Variante am schwarzen Kühlergrill und den ebenfalls in Schwarz lackierten Außenspiegeln zu erkennen. Am Heck befindet sich ein schwarzer Schriftzug, an der Seite ist der Modellname in Grün gehalten. Im Interieur des Outback Exclusive Cross gibt es beheizbare Cross-Sitze mit wasserabweisenden Kunstlederbezügen und grünen Ziernähten – vorne und hinten. Aluminium-Pedale unterstreichen den sportlichen Charakter.

Daneben profitiert das Fahrzeug von den mit der sechsten Modellgeneration eingeführten Verbesserungen: Das aufgeräumte Cockpit kommt weitgehend ohne Knöpfe und Tasten aus. Ein 11,6 Zoll großer Touchscreen dient als zentrales Steuerelement für das Navigations- und Infotainment-System, das Digitalradio DAB+, sechs Lautsprecher und die Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Android Auto umfasst.

Für Sicherheit sorgt eine umfassende Serienausstattung: Das erweiterte Eyesight, dessen Stereokamera nun direkt an der Windschutzscheibe befestigt ist, kombiniert ein Notbremssystem mit Kollisionswarner und nun auch einen aktiven Spurhalteassistenten mit Gefahren- und Fahrbahnranderkennung, einen Ausweichassistenten mit aktiver Lenkfunktion sowie einen adaptiven Tempomaten und eine Spurzentrierung.

Der auf der zweiten Ausstattungslinie „Active“ basierende Outback Exclusive Cross wartet außerdem mit elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbaren Außenspiegeln, elektrisch einstellbaren Vordersitzen, elektrischen Fensterhebern in beiden Sitzreihen, einem beheizbaren Lederlenkrad und einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik auf. Für beste Sicht sorgen LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und adaptivem Fernlicht, auch Nebelscheinwerfer und Rückleuchten sind in LED-Ausführung gehalten.

Stand: Juli 2021; Fotos: Subaru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.