Jeep Wrangler 4xe

Jeep stellt mit dem neuen Wrangler 4xe den technisch fortschrittlichsten und umweltverantwortlichsten Wrangler in der Marken-Geschichte vor. Die Jeep Wrangler 4xe-Modelle werden Anfang 2021 in Europa, China und den Vereinigten Staaten erhältlich sein. Bereits jetzt sind die beiden elektrifizierten Modelle Renegade 4xe und Compass 4xe auf den meisten Märkten Europas bei den Jeep-Händlern zu haben. Der Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang des Wrangler 4xe kann bis zu 40 Kilometer (nach US-Homologation) ausschließlich elektrisch fahren, nahezu geräuschlos und lokal emissionsfrei. Jeep wird in den nächsten Jahren von jedem Modell auch eine elektrifizierte Version anbieten.

Der Antriebsstrang des Wrangler 4xe sorgt mit der Kombination von zwei Elektromotoren, einer Hochvoltbatterie, einem High-Tech 2.0 Turbo-Vierzylindermotor mit Benzin-Direkteinspritzung und dem robusten TorqueFlite-Achtgang-Wandler-Automatikgetriebe für den Vortrieb. Der fortschrittlichste Antriebsstrang, der je für einen Jeep Wrangler entwickelt wurde, maximiert die Effizienz bei gleichzeitiger Eliminierung von Reichweitenangst und liefert rein elektrischen Betrieb für die meisten Alltags-Fahrten.

Seine Systemleistung von 280 kW (375 PS) und sein Drehmoment von 637 Newtonmetern (nach US-Homologation) generiert der Wrangler 4xe aus dem 2.0 Vierzylinder-Reihen-Benzinmotor T-GDI.

Der Motorgenerator dreht die Kurbelwelle für einen nahezu nahtlosen, kraftstoffsparenden Start-Stopp-Betrieb und erzeugt Ladestrom für die Hochvoltbatterie. Für den Betrieb von elektrischem Zubehör ist der Wrangler 4xe mit einer 12 Volt-Bordbatterie ausgestattet.

Der elektrische Ladeanschluss verfügt über eine Push-open/Push-close-Abdeckung und befindet sich für bequemes Einparken an Ladestationen vorn links am Wrangler 4xe. Der Ladeanschluss verfügt über LED-Anzeigen für den Ladestatus. Eine LED-Batteriestands-Anzeige ist oben auf dem Armaturenbrett angebracht, so dass der Ladezustand der Batterie während des Ladevorgangs leicht auf einen Blick überprüft werden kann.

Der Fahrer des Jeep Wrangler 4xe kann den Hybrid-Antriebsstrang optimal auf jede Fahrt konfigurieren, sei es für die täglichen Pendlerfahrten im rein elektrischen Betrieb, für eine Nacht in der Stadt oder für eine fast lautlose Erkundung der Natur im Gelände.

Der Wrangler 4xe-Hybrid-Antriebsstrang verfügt über drei E-Selec-Betriebsmodi, die der Fahrer an Tasten im Armaturenbrett links vom Lenkrad wählen kann. Unabhängig vom gewählten Modus arbeitet der Wrangler 4xe in Hybrid-Konfiguration, sobald sich die Batterie ihrem minimalen Ladezustand nähert.

Der Standardmodus „Hybrid“ kombiniert das Drehmoment des 2.0 T-GDI-Motors mit dem des Elektromotors. In diesem Modus nutzt der Antriebsstrang zunächst den Elektromotor und fügt dann je nach Bedarf die Antriebskraft des 2.0 T-GDI hinzu, zum Beispiel wenn die Batterie ihren minimalen Ladezustand erreicht.

Der E-Motor ist im Electric-Modus alleiniger Antrieb bis entweder die Batterie die Mindestladung erreicht hat oder der Fahrer mehr Drehmoment verlangt. Erst dann wird der 2.0 T-GDI Motor in Betrieb gesetzt.

Der T-GDI-Motor ist im esave-Modus alleiniger Antrieb, um entweder die Batterie für den späteren Gebrauch zu schonen (Battery Save) oder aufzuladen (Battery Charge). Beide Sub-Modi kann der Fahrer auf den Hybrid Electric Seiten des Uconnect-Monitors auswählen.

Um den Nutzen der E-Selec-Modi zu optimieren, verfügen das Fahrerinformations-Display des Wrangler 4xe und der Uconnect-Touchscreen über Eco-Coaching-Seiten, auf denen der Fahrer den Stromfluss oder die Wirkung des regenerativen Bremsens überwachen kann, seine Fahrhistorie in Bezug auf Strom- und Benzinverbrauch einsehen und Ladezeiten planen, um die Vorteile niedrigerer Stromtarife zu nutzen.

Das regenerative Bremsen ist ein wichtiger Vorteil des Wrangler 4xe, den konventionell angetriebene Fahrzeuge nicht haben. Wenn der Fahrer bremst, aktiviert die Antriebsstrang-Steuerung die maximal verfügbare regenerative Bremskraft der Elektromotoren von bis zu 0,25 g, um das Fahrzeug zu verlangsamen, ergänzt durch die traditionellen Reibungsbremsen des Wrangler. Die regenerative Bremsfunktion verlängert auch die Austauschintervalle der Bremsbeläge.

Bei eingeschaltetem Vierradantrieb speisen alle vier Räder Drehmoment für regeneratives Bremsen ein, was die Energierückgewinnung maximiert. Mit der so erzeugten Elektrizität wird die Hochvolt-Batterie aufgeladen.

Der Wrangler 4xe bietet auch die Möglichkeit, die regenerative Energieerzeugung über die vom Fahrer wählbare Funktion Max Regen zu maximieren. Max Regen verstärkt die Kalibrierung der Regeneration, sobald der Fahrer das Gaspedal loslässt. Max Regen bremst den Wrangler 4xe stärker ab als das standardmäßige regenerative Bremsen und erzeugt mehr Strom für die Hochvolt-Batterie. Einmal ausgewählt, bleibt die Funktion Max Regen so lange aktiviert, bis der Fahrer sie abwählt.

Der neue Jeep Wrangler 4xe ist in den Versionen 4xe, Sahara 4xe und Rubicon 4xe zu haben. Die Modelle Wrangler 4xe und Wrangler Sahara 4xe sind mit einem automatischen 4×4-System sowie Dana 44-Achsen der nächsten Generation an Vorder- und Hinterachse ausgestattet und verfügen über das zweistufige Selec-Trac-Verteilergetriebe mit einer Untersetzung von 1:2,72.

Ein verfügbares Trac-Lok-Hinterachs-Sperrdifferenzial bietet zusätzlichen Grip in Situationen mit geringer Traktion, wie zum Beispiel beim Fahren über Sand, Kies, Schnee oder Eis.

Die 4xe-Modelle des Wrangler Rubicon sind mit dem Rock-Trac 4×4-System ausgestattet, das ein zweistufiges Verteilergetriebe mit einer 1:4 Untersetzung, einen automatischen Vierradantrieb, Dana 44-Achsen der nächsten Generation an Vorder- und Hinterachse sowie elektrische Tru-Lok-Vorder- und Hinterachs-Sperren umfasst.

Wie jeder Jeep Wrangler tragen auch die Jeep Wrangler 4xe-Modelle das Trail-Rated-Siegel für die legendäre 4×4-Fähigkeit mit der entsprechenden Ausstattung.

Der Wrangler 4xe ist schon äußerlich als technologisch fortschrittlichster Wrangler der Geschichte zu erkennen. Electric Blue als Farbakzent kennzeichnet die Abschlepphaken des Rubicon, den Rubicon-Schriftzug auf der Motorhaube, das Jeep-Logo und das Trail-Rated-Emblem. Ausgewählte Easter Egg-Details erhalten ebenfalls den Farbton Electric Blue.

Innen ist der Wrangler 4xe Rubicon mit Ziernähten in Electric Blue-Nähten zu erkennen.

Stand: September 2020; Fotos: Jeep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.