Cadillac LYRIQ

Das erste vollelektrische Modell der Marke ist der Auftakt in eine neue Ära. Das Debüt des LYRIQ-Showcars und vollelektrischen Premium-Crossovers, ist der Startschuss zur Einführung des künftigen Elektroportfolios von Cadillac. Das Antriebssystem und die flankierenden Technologien illustrieren den Anspruch von Cadillac, in den Bereichen Elektrifizierung, Konnektivität und automatisiertes Fahren mit souveräner Leistung und einem neuen Level an Technologieintegration zu begeistern.

Der LYRIQ basiert auf GM‘s modularer Elektrofahrzeugplattform der nächsten Generation, die auf dem Ultium-Antriebssystem aufbaut. Diese Kombination erlaubt es Cadillac, seinen Kunden eine Vielzahl von Reichweiten- und Leistungsoptionen zu bieten. Da die Reichweite einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Elektrofahrzeugs ist, wurde der LYRIQ so entwickelt, dass er laut internen und im Vergleich zum WLTP-Zyklus auf konservativen EPA-Messkriterien beruhenden Tests eine Reichweite von mehr als 480 km bei voller Ladung bietet.

Das Ultium-Batteriesystem des LYRIQ bildet ein strukturelles Element seiner Architektur und wurde so integriert, dass es zur Optimierung von Fahrkomfort, Handling und Sicherheit beiträgt. Der niedrigere Schwerpunkt und die Gewichtsverteilung von nahezu 50/50, die durch die geschickte Platzierung des Akkus ermöglicht werden, machen den LYRIQ zu einem Fahrzeug, das sportlich und reaktionsfreudig ist und temperamentvolles Fahren ermöglicht.

Angetrieben wird der LYRIQ in erster Linie von den Hinterrädern. Ein leistungsstarker Allradantrieb wird als Option angeboten. Die Platzierung des Antriebsmotors hinten im Fahrzeug trägt zu einem noch besseren Gleichgewicht und einem hohen Maß an Agilität bei – Eigenschaften, die Cadillacs langjähriges Engagement in Sachen Fahrdynamik illustrieren. Es ermöglicht dem System auch, mehr Drehmoment ohne Schlupf der Antriebsräder auf die Fahrbahn zu bringen, was Beschleunigung und Kurvenverhalten verbessert. Modelle mit Allradantrieb gehen noch einen Schritt weiter: Eine zweite Antriebseinheit befindet sich vorne im Fahrzeug. Dies ermöglicht ein erhebliches Maß an Abstimmungsmöglichkeiten und verbessert die Fahrzeugdynamik und die Fahrleistungen ganz im Interesse von aktiven Fahrern.

Die hochmoderne NCMA (Nickel-Kobalt-Mangan-Aluminium)-Chemie von Ultium verwendet in der Kathode Aluminium, um den Bedarf an seltenen Erden wie Kobalt zu verringern. Tatsächlich gelang es GM-Ingenieuren den Kobaltgehalt im Vergleich zu aktuellen GM-Batterien um mehr als 70 Prozent zu reduzieren.

Für das Aufladen bietet der LYRIQ schnelle und bequeme Möglichkeiten, ob zu Hause oder unterwegs. Mit DC-Gleichstrom-Schnellladung kann der LYRIQ mit einer Leistung von über 150 Kilowatt geladen werden.

Ein Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des LYRIQ galt der Interaktion zwischen Fahrer bzw. Beifahrer und den Technologien im Fahrzeug. Sie soll sowohl intuitiv als auch anregend, vergnüglich und gleichzeitig raffiniert sein.

Bei Annäherung erkennt der LYRIQ den Fahrer und leitet zur Begrüßung eine choreografierte Beleuchtungssequenz ein. Gleichzeitig bereitet er den Innenraum auf die Fahrt vor, einschließlich bevorzugten Sitz-, Spiegel- und Klimasystemanpassungen.

Sobald man Platz genommen hat, bietet der LYRIQ ein Höchstmaß an Fahrerinformationen, Infotainment und Konnektivitätsmöglichkeiten für ein entspanntes und bereicherndes Fahrerlebnis.

Ein hochauflösendes 33-Zoll-LED-Display integriert elegant einen einzigen großen Bildschirm, der den gesamten Sichtbereich des Fahrers abdeckt und zahlreiche Fahrerinformationsdetails, Infotainment-Kontrollelemente und Kameraansichten abbildet. Dieses neue Display hat die höchste Pixeldichte, die heute in der Automobilindustrie verfügbar ist und kann über eine Milliarde Farben darstellen – 64-mal mehr als jedes andere aktuelle Fahrzeug. Es bietet ein eindrückliches Fahrzeugerlebnis, das es so auch von Cadillac bisher noch nie gab.

Ein weiteres Technologie-Highlight des LYRIQ ist sein Soundmanagement: Einerseits blendet er unerwünschte Geräusche aus und optimiert im Gegenzug Geräusche, die Insassen gerne hören möchten.

Zum ersten Mal bietet Cadillac eine neue Technologie zur Unterdrückung der Fahrgeräusche an, die die Messlatte der aktiven Geräuschunterdrückung noch einmal höher legt. Ermöglich wird dies durch den Einsatz von mehr Mikrofonen und Beschleunigungsmessern als je zuvor. Mit diesem neuen System können die Leistungs- und Audioingenieure von Cadillac auf den Frequenzbereich von Reifenhohlraumgeräuschen abzielen, den Geräuschpegel im Fahrzeug so weiter reduzieren und ein noch angenehmeres Fahrerlebnis ermöglichen.

Zur Markteinführung wird der LYRIQ über ein AKG Studio-Audiosystem mit 19 Lautsprechern verfügen, das eine außergewöhnlich scharfe und präzise Klangwiedergabe bietet und es Fahrern und Passagieren ermöglicht, ihre Lieblingsmusik auf hohem Niveau zu genießen.

Stand: August 2020; Fotos: Cadillac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.