Designstudie Airflow Vision

Die Designstudie Airflow Vision gibt einen Ausblick auf die nächste Generation von Premiumfahrzeugen und auf das Erlebnis, das Menschen an Bord haben werden. Schwerpunkte bilden die Interaktion der Passagiere mit der innovativen Technologie während einer Reise mit dem Fahrzeug sowie die Balance zwischen den Möglichkeiten der Technik und der Umwelt. Das von den elektronischen Systemen an Bord erzeugte Nutzer-Erlebnis basiert auf großflächigen Monitoren mit mehrlagigen Grafiken und durchdachten Details, die für ein klares und anspruchsvolles Erscheinungsbild sorgen. Passagiere an Bord sind so in der Lage, das Mensch-Maschine-Interface auf sichere und einfache Weise zu nutzen.

Mit Hilfe des Menüs lassen sich die Anzeigen der Multi-Display-Monitore nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen personalisieren, vereinfachen und neu gruppieren. Auf den Bildschirmen sind Informationen individuell abrufbar und lassen sich mit einfachen Wischbewegungen über die Displays mit allen Passagieren an Bord teilen. Individualisierung und Personalisierung sind dabei Trumpf, sowohl für den Fahrer als auch für die Passagiere.

Mit den Dimensionen und aufbauend auf dem flachen Unterboden des Chrysler Pacifica PHEV, bietet der klar strukturierte, moderne und großzügige Innenraum den Passagieren ein Zuhause weit weg von Zuhause sowie ein Reise-Erlebnis erster Klasse. Die Verkleidung des Innenraums besteht aus den Premium-Materialien Leder und Wildleder, die für eine luxuriöse Haptik sorgen.

Die Sitze sind besonders schlank aufgebaut und auf Podesten montiert, womit Komfort und Raumgefühl ebenso gesteigert werden wie Bein- und Schulterfreiheit sowie die Kapazität zum Verstauen persönlicher Gegenstände. Funktionelles Licht und die Ambiente-Beleuchtung mit entspannenden Farben gestalten einen ganz individuellen Rückzugsraum für Fahrer und Passagiere.

Die Karosserie der Designstudie Airflow Vision ist ein klares und elegantes Statement zur Zukunft des Premiumdesigns. Das athletische Profil, der lange Radstand, schlanke Linien und breiter Stand erzeugen eine selbstbewusste und gleichzeitig elegante Silhouette. Auf seine Designaussage reduziert, bildet der Airflow Vision einen muskulösen Körper, der die Räder gewissermaßen umfließt. Die Form der Räder ist beeinflusst von den mechanischen Elementen eines Elektromotors, sie vermitteln den Eindruck von den Bewegungen eines Uhrwerks.

Texturen mit Kristallstruktur stehen für Präzision und symbolisieren den Übergang von Exterieur zu Interieur. LED-Leuchten bilden an der Fahrzeugfront eine dominante Lichtleiste und unterstreichen den markanten Auftritt des Airflow Vision. Die dramatische Optik der Designstudie rundet die Lackierung in Arctic Weiß ab, als Symbol für Ruhe und Ernsthaftigkeit, und die Farbe Celestial Blau für den unteren Karosseriebereich.

Stand: Januar 2020; Fotos: FCA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.