Range Rover Evoque Cabrio von Loder1899

Mit seiner Silhouette zieht das Range Rover Evoque Cabrio die Blicke magisch auf sich – entsprechend fühlt sich der Brite auf den Flaniermeilen der Metropolen am wohlsten. Wenngleich das Allrad-SUV auch anders könnte, werden seine Geländefähigkeiten allenfalls beim Erklimmen der winterlichen Auffahrt zum Chalet in St. Moritz oder auf dem verschneiten Waldweg zur Berghütte am Hahnenkamm gefordert. Diesem Nutzungsprofil entsprechend, hat Loder1899 das Profil des Cabrios für alle Jahreszeiten nochmal deutlich nachgeschärft und eine tiefer gelegte Breitversion des Evoque Cabrio auf die Räder gestellt.

Sein gegenüber dem Serienmodell deutlich muskulöseres Auftreten verdankt das Evoque Cabrio von Loder1899 zunächst den vier in Wagenfarbe lackierte Kotflügelverbreiterungen, die auf jeder Fahrzeugseite stattliche siebeneinhalb Zentimeter an Breitenwachstum bringen.

Unter ihnen ist nun Platz für das zweite optisch Highlight des Manufaktur-Umbaus geschaffen: sportliche Breitreifen im Niederquerschnittsformat. Dabei besteht die Wahl von der moderaten Dimension 295/40 R 20 auf 11×20 Zoll großen Alufelgen des Typs Vertigo Viginti im Filigran-Speichen-Design bis hin zum extremen Niederquerschnittsformat 315/25 R 23 auf Fünf-Speichen-Alus vom Typ Elements IV.

Für den ultimativ sportlichen Auftritt des Evoque Cabrio spendiert ihm Loder1899 darüber hinaus einen Satz kürzere Federn, der die Karosserie um rund drei Zentimeter näher an den Asphalt bringt. Ein Frontschutzbügel rundet den Umbau schließlich ab und sorgt dafür, dass das Range Rover Evoque Cabrio von Loder1899 mit einem strahlenden Gesicht die Blicke seiner Bewunderer erwidert.

Preise für die Tuningteile Range Rover Evoque Cabriolet:

Kotflügelverbeiterungen bestehend aus 6 Teile:. 910,06 Euro/Satz

Fronschutzbügel Edelstahl Schwarz beschichtet: 399,00 Euro/Stück

Fahrwerkstieferlegung 35 mm: 236,51 Euro/Satz

Komplettrad mit Aluminiumfelge 11×23 „Elements IV“ (Schwarz Glanz mit poliertem Rand) mit Michelin Bereifung 315/35R23 und RDKS: ab 5.940 Euro/Satz

Stand: Januar 2017; Fotos: Loder1899

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.