Neues Modelljahr Jaguar XJ

Jaguar bietet zum neuen Modelljahr seine Luxuslimousine XJ in einer High Performance Variante XJR575 mit 423 kW (575 PS) an. Hinzu kommen technologische Neuerungen in den Bereichen Infotainment und Fahrassistenzsysteme.

Der zum Preis von 143.900 Euro angebotene XJR575 eröffnet dank einer Leistung von 423 kW (575 PS) und einem Drehmomentgipfel von 700 Nm mühelose Beschleunigung und höchste Laufkultur. Dank der 25 Zusatz-PS gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,4 Sekunden; zugleich steigt die Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/h.

Der XJR575 zementiert den Status des XJR als schnellste Jaguar Serienlimousine. Seine Kunden haben neben der auch für die übrigen XJ-Modelle verfügbaren Palette die Wahl zwischen zwei exklusiv für den XJR575 bei Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations entwickelten Farben: Velocity Blue und Satin Corris Grey.

Zu den für den Jaguar XJR575 maßgeschneiderten Exterieur-Teilen zählen eine Heckspoilerlippe, breitere und ausgestellte Türschweller, Luftauslässe auf der Motorhaube und zusätzliche Einlassöffnungen in der Frontschürze.
Über ein neu designtes XJR575 Badge auf dem Kofferraumdeckel, 20’’ Felgen mit fünf Doppelspeichen und rot lackierte Bremssättel setzt sich der XJR575 zusätzlich von den übrigen XJ-Modellen ab.

Im Interieur weisen diverse XJR575 Embleme an den Einstiegsleisten, am „Riva Hoop” und im oberen Teil der vorderen und hinteren Sitzlehnen auf das Spitzenmodell hin. Für das Interieur mit optionalen Ledersitzen in Diamantsteppung stehen mit Ebony und Ivory zwei Farben zur Auswahl.

Unabhängig vom neuen XJR575 hat Jaguar alle XJ-Modelle zum Modelljahr 2018 technologisch aufgewertet. Beginnend mit einem 4G starken WiFi Hotspot, über den die Insassen mit bis zu acht externen Geräten permanent online sein können.

Darüber hinaus befindet sich oberhalb der Mittelkonsole nun ein farbiger Touchscreen im größeren Format 10’’ mit Dual View-Technologie. Neben einer besseren Lesbarkeit bietet das Display vom Smartphone bekannte Gestensteuerungen wie Zoomen oder Wischen. Auch das Anlegen von persönlichen Startseiten und Shortcuts ist möglich.

Zu den neuen und nun auch in den Jaguar XJ einziehenden Fahrassistenzsystemen gehört unter anderem ein autonomer Notfall-Bremsassistent mit Fußgängerschutz. Das System stützt sich auf ein nach vorn gerichtetes Kamerasystem von Bosch. Bis maximal 50 km/h verhindert es einen Aufprall, bis 80 km/h wird ein möglicher Kontakt abgemindert.

Der Spurhalteassistent erkennt die Position des Fahrzeugs und misst Lenkeingaben. Bei einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur wird über einen sanften Lenkimpuls der XJ wieder in die ursprüngliche Fahrspur zurückbewegt.

Der Aufmerksamkeitsassistent erkennt aufgrund ungewöhnlicher oder fehlender Lenkbewegungen, wenn der Fahrzeuglenker müde wird oder seine Konzentration nachlässt. Daraufhin erfolgen eine visuelle und akustische Warnung und die Aufforderung, eine Pause einzulegen.

Neben dem 5,0 Liter V8 Kompressor für das neue Top-Modell XJR575 offeriert Jaguar den XJ mit zwei durchzugsstarken V6-Motoren. Der wie der V8 von einem Kompressor zwangsbeatmete 3,0-Liter-Benziner mit (250 kW /340 PS) kommt ab Werk in Kombination mit Allradantrieb. Bei geringsten Anzeichen von Schlupf auf der Antriebsache wird bedarfsgerecht Drehmoment auf die Vorderachse geleitet und so die Sicherheitsmargen bei kritischen Wetter- und Fahrbahnverhältnissen erweitert.

Der ebenfalls drei Liter große Twinturbo-Diesel ist in allen Ausstattungsstufen unterhalb des XJR575 erhältlich. Mit einer Leistung von 221 kW (300 PS) und einem Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter/100 km besticht das EU6-Aggregat mit einer Synthese aus 700 Nm Drehmoment und CO2-Emissionen von 149 g/km.

Weiterhin im Angebot ist auch die XJ-Version mit langem Radstand. Sie bietet den Fondpassagieren 125 mm an zusätzlicher Beinfreiheit und ist in Kombination mit dem 3,0-Liter-Benziner, Allradantrieb und den Ausstattungen Premium Luxury, Portfolio und Autobiography zu ordern.

In allen XJ-Modellen gelangt die Kraft über die bewährte und seidig schaltende Achtstufen-Automatik 8HP70 von ZF auf die Fahrbahn.

Stand: Juli 2017; Fotos: Jaguar

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.