Futuristischer Supersportler Lykan HyperSport.

MAGNA UND W MOTORS BRINGEN DEN LYKAN HYPERSPORT NACH GENF. Seine gebündelte Automobilkompetenz stellt Magna International beim 86. Genfer Auto-Salon unter Beweis: Als einer der weltweit einzigen Zulieferer, dessen Leistungsspektrum von der Entwicklung bis zur kompletten Fahrzeugfertigung reicht, zeigt das Unternehmen gemeinsam mit seinem Kunden W Motors SAL den Lykan HyperSport.

Lykan HypersportAls Entwicklungs- und Produktionspartner designte und baute Magna die Prototypen des Supersportwagens. Die Fahrzeuge wurden vom Magna Steyr Engineering Center in Italien in Zusammenarbeit mit W Motors, dem Entwickler leistungsstarker Luxussportwagen, und der auf Fahrzeugveredlung spezialisierten RUF Automobile GmbH gefertigt.

„Der Lykan HyperSport ist nicht nur ein Beispiel für unsere Gesamtfahrzeugkompetenz von der Einzel- bis zur Serienfertigung. Er demonstriert auch die einzigartigen Fähigkeiten von Magna sowie die damit verbundenen Wettbewerbsvorteile im Bereich der kompletten Fahrzeugfertigung“, sagte Günther Apfalter, Präsident von Magna Steyr. „Wir sind stolz, mit W Motors und RUF Automobile gemeinsam an diesem Projekt gearbeitet zu haben.“

Zusätzlich zur Durchführung der Machbarkeitsstudie und dem Bau des Exterieurmodells war Magna für die Herstellung von drei statischen und drei fahrbaren Modellen verantwortlich. Letztere wurden zusammen mit einem Vorserienfahrzeug zu einem Filmset in den USA gebracht, wo der Lykan Hypersport in einem aktuellen Actionstreifen zum Einsatz kam.

„Dank der Verbindung von Entwicklungskompetenz und Weltklasse-Fertigung war Magna genau der richtige Partner für uns“, erklärt W Motors Eigentümer Ralph R. Debbas.

Mit 3,4 Millionen Euro schlägt der Supersportler allerdings auch beim Preis gewaltig ein.

Stand: Februar 2016; Foto: MAGNA / W MOTORS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.