Erst Vergleichen, dann verkaufen.

Vor einem Autoverkauf ist ein Preisvergleich sinnvoll, sonst entstehen leicht Verluste in vierstelliger Höhe. Doch wie wird das gemacht? Wir helfen Ihnen!

Autopreisvergleich für Fortgeschrittene

Warum sollten Sie beim Autoverkauf Preise vergleichen? Gegenfrage: Warum vergleichen Sie bei jeder größeren Anschaffung vorab die Preise? Natürlich, weil Sie nicht zu viel bezahlen autovergleich 01wollen. Beim Verkauf gilt dasselbe Prinzip: Wenn Sie nicht feststellen, welchen Wert Ihr Auto aufweist, werden Sie nicht zum bestmöglichen Preis verkaufen. Das Ergebnis wird dann ein Verlust sein. Da es sich bei einem Auto in der Regel um ein teures Produkt handelt, oftmals der wertvollste materielle Besitz in einem Haushalt, kann der Verlust leicht mehrere tausend Euro betragen. Dennoch schrecken viele Autobesitzer vor einem Preisvergleich zurück. Die Gründe sind die Unkenntnis der Möglichkeiten und eine gewisse Bequemlichkeit. Ob Ihnen der Aufwand den Verlust von mehreren tausend Euro wert ist, können nur Sie selbst entscheiden. Im Textverlauf stellen wir Ihnen mehrere Möglichkeiten vor, von der zweiminütigen Online-Bewertung bis zur Expertenwertermittlung in der Filiale.

Die Möglichkeiten

Die Möglichkeiten beim Autopreisvergleich sind zahlreich: Viele Anbieter haben Online-Preisrechner im Angebot, die anhand einiger Fahrzeugangaben innerhalb von Sekunden den durchschnittlichen Autowert berechnen. Ein Anbieter ist beispielsweise jetztautoverkaufen.de. Die Online-Preisrechner vergleichen Ihre Fahrzeugangaben mit den Werten von mehreren tausend ähnlichen PKW auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Der Vorteil ist, dass Sie sofort einen relativ genauen Preis erhalten. Allerdings entspricht der Onlinewert nicht dem tatsächlichen Autowert, da Faktoren wie Pflegezustand, Mängel oder nachträglich eingefügte Sonderausstattungen nicht berücksichtigt werden können. So kann ein wenig gefahrener 3er BMW nicht viel Wert aufweisen, wenn der Lack schwer beschädigt ist oder der Innenraum aufwendig ausgebessert werden muss. Auf der anderen Seite kann ein nachträglich eingefügtes Soundsystem in einem VW Polo den Wert ebenso steigern wie hochwertige Alufelgen. Damit Faktoren wie Mängel oder Sonderausstattungen berücksichtigt werden können, ist eine Expertenwertermittlung in einer Filiale notwendig. Diese wird auch von vielen Anbietern offeriert. So haben viele Autoclubs die Expertenwertermittlung im Angebot, aber auch die meisten Werkstätten oder Gutachter bieten Sie an. Leider sind diese oft nicht günstig, selten bleibt es bei einem zweistelligen Betrag. Einige Anbieter bieten die Expertenwertermittlung auch zum Nulltarif an, beispielsweise jetztautoverkaufen.de.
Bei Anbietern wie dem ADAC, jetztautoverkaufen.de oder der Dekra erhalten Sie sehr genaue Ergebnisse. Aber natürlich kann ein privat tätiger Gutachter ebenfalls ein genaues Wertgutachten erstellen. Sie müssen nur für sich entscheiden, ob Sie das Geld ausgeben wollen oder sich lediglich auf den Online-Wert verlassen.

Ihre Alternativen

Wenn Sie den Autowert nicht online ermitteln wollen und die Expertenbewertung Ihnen zu kostspielig oder kompliziert ist, dann können Sie auch mit Fleiß punkten. Besuchen Sie eine autovergleich 02der zahlreichen Autobörsen im Internet und suchen Sie nach Fahrzeugen, die Ihrem bezüglich Typ, Modell und Kilometeranzahl ähneln. So können Sie sehen, was andere Autobesitzer an Preisen aufrufen und haben einen Orientierungspunkt. Allerdings ist diese Methode nicht sehr genau, denn schon eine abweichende Autofarbe kann einen erheblichen Unterschied beim Verkaufspreis bedeuten. Außerdem handelt es sich bei Anzeigen auf Autobörsen um Angaben von Privatverkäufern, nicht um Expertenmeinungen. Oftmals handelt es sich daher um Wunschvorstellungen der Verkäufer, nicht um einen realen Marktwert. Eine Alternative ist es, bei so genannten “Kärtchenhändlern” anzurufen, die mit kleinen Pappkarten unter Ihrem Scheibenwischer werben. Diese kommen bei Ihnen vorbei und unterbreiten sofort ein Ankaufangebot. Allerdings versuchen diese Händler oft, denn Preis zu drücken. Eine letzte Möglichkeit ist es, bei mehreren Gebrauchtwagenhändlern vorbeizufahren und Angebote einzuholen.

Was Sie tun sollten

Wenn Sie ein Auto verkaufen möchten, dann nutzen Sie zunächst einen kostenlosen Online-Preisrechner. Entscheiden Sie im Anschluss, ob sich eine Expertenbewertung finanziell lohnt. Nicht vergessen: Einige Anbieter bieten auch eine kostenlose Expertenbewertung an. Wenn Sie den Autowert kennen, können Sie zum eigentlichen Verkauf übergehen. So wird der Autoverkauf ein Erfolg.
Checkliste Auto-Preisvergleich:

– Auto online bewerten lassen
– Entscheiden, ob Expertenbewertung sinnvoll ist
– Expertenbewertung durchführen lassen (am besten kostenlos)
– Vor dem Verkauf auf jeden Fall mehrere Angebote einholen
– Verkaufsverhandlungen starten

Stand: Februar 2016; Fotos: auto-reise-creative

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.