Der Lamborghini Aventador S

Der neue Lamborghini Aventador S zeichnet sich aus durch ein modifiziertes aerodynamisches Design, überarbeitete Radaufhängungen, mehr Leistung und verbesserte Fahrdynamik. Das „S“, als Zusatz bereits in der Vergangenheit bei optimierten Lamborghini Modellen verwendet, definiert einen neuen Maßstab für das Lamborghini V12 Modell.

Das Design des Aventador S kennzeichnet die neue Generation des Aventador deutlich. Das Äußere des Aventador S wurde in einigen Bereichen, vor allem an der Fahrzeugfront und am Heck, weiter entwickelt, während das Profil weiterhin eindeutig den Aventador zeigt. Alle modifizierten Komponenten wurden mit dem Ziel entwickelt, eine maximale aerodynamische Effizienz zu erreichen, wobei weiterhin die komplexe, muskulöse Dynamik des Aventador betont wird. Das Lamborghini Centro Stile hat bei der Gestaltung geschickt einige Elemente vergangener Ikonen von Lamborghini verwendet. So erinnert die Form der hinteren Radhäuser des Aventador S an die diejenigen des Ur Countach.

Eine aggressivere Fahrzeugfront zusammen mit einem längeren Frontsplitter leiten den Luftstrom für bessere aerodynamische Effizienz und verbesserte Motorkühlung zu den Kühlern. Zwei Luftkanäle in der Seite des vorderen Stoßfängers reduzieren die aerodynamischen Störungen der Vorderreifen und optimieren die Wirbelströmung zum hinteren Kühler.

Das Heck des Aventador S wird durch einen schwarzen Diffusor, der auf Wunsch auch in Carbon erhältlich ist, dominiert. Dessen vertikale Rippen verstärken die Luftströmungseffekte, reduzieren den Strömungswiderstand durch Druckrückgewinnung und erzeugen Abtrieb. Drei einzelne Abgasendrohre werden durch den Heckstoßfänger geführt.

Der aktive Heckflügel nimmt je nach Geschwindigkeit und gewähltem Fahrmodus drei verschiedene Stellungen an und optimiert zusätzlich die verbesserte Gesamtbalance des Fahrzeugs. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Vortexgeneratoren im vorderen und hinteren Unterbodenbereich zur Maximierung des Luftstroms und Unterstützung bei der Bremsenkühlung.

Das Design des Aventador S führt zu einer deutlich verbesserten Aerodynamik. Gegenüber dem vorherigen Aventador Coupé wurde der Abtrieb an der Vorderachse um mehr als 130% verbessert.

Vier Meisterwerke zur Steigerung der Fahremotionen: Vierradantrieb, vier neue aktive Dämpfer, neue Vierradlenkung, vier wählbare Fahrmodi, inklusive neuem EGO Modus. Das Aventador S Chassis verwendet weiterhin das einzigartige, extrem steife und leichte Carbonfaser-Monocoque des Aventador, das mit angebautem Aluminiumrahmen ein Trockengewicht von nur 1.575 kg aufweist.

Der Aventador S wurde um ein „Total Control“ – Konzept neu entwickelt, und bietet so ein überlegenes Fahr-, Komfort- und Performanceerlebnis. Jeder Aspekt, der das Fahrverhalten und die elektronischen Steuerungssysteme betrifft, wurde weiterentwickelt mit dem Ziel, einer nochmals verbesserten Kontrolle des Fahrzeugs und weiter gesteigerter Fahremotionen.

Verbesserte Seitenstabilität wird erreicht durch eine neue Vierradlenkung, die erstmalig bei einem Serien Lamborghini zum Einsatz kommt. Sie bietet eine bessere Agilität bei niedrigen und mittleren Geschwindigkeiten und mehr Stabilität bei hoher Geschwindigkeit. An der Vorderachse ist sie kombiniert mit der Lamborghini Dynamic Steering (LDS) und auf ein natürliches und reaktionsschnelles Lenkgefühl mit schnellerem Einlenken abgestimmt. Sie wurde speziell auf das Zusammenspiel mit der aktiven Hinterachslenkung,

Beim Aventador S kann der Fahrer zwischen vier verschiedenen Fahrmodi wählen: STRADA, SPORT, CORSA und dem neuen EGO Mode, welche das Verhalten des Antriebs (Motor, Getriebe, 4WD), der Lenkung (LRS, LDS, Servotronic) und der Aufhängung (LMS) beeinflussen.

Der neue Fahrmodus heißt EGO und bietet Einstellungsprofile, die individuell durch den Fahrer angepasst werden können, mit seinen bevorzugten Kriterien für Antrieb, Lenkung und Aufhängung aus den Einstellungen STRADA, SPORT und CORSA.

Alle Fahrmodi wurden für den Aventador S neu kalibriert, mit einer verbesserten ESC-Integration mit Allradantrieb und der Schnittstelle zwischen dem Motordrehzahl Management sowie der Traktionskontrolle. Die kontinuierlich variable Verteilung der Antriebskraft auf Vorder- und Hinterachse bei jedem Fahrmodus wurde für die Hinterradlenkung neu kalibriert und die Unterscheidung zwischen den Fahrmodi verbessert.

Der zwölf Zylinder, 6,5-Liter-Saugmotor des Lamborghini Aventador S bietet zusätzliche 40 PS gegenüber dem Vorgänger, mit maximal 740 PS bei 8.400 U/min und ein maximales Drehmoment von 690 Nm bei 5.500 U/min. Die Steigerung der Leistung wurde durch eine Optimierung der variablen Ventilsteuerung (VVT) sowie des variable Ansaugsystems (VIS) erreicht und so eine verbesserte Drehmomentkurve realisiert. Zusätzlich ist die maximale Motordrehzahl von 8.350 auf 8.500 U/min gesteigert worden.

Das Trockengewicht des Aventador S von nur 1.575 kg bedeutet ein Leistungsgewicht von 2,13 kg/PS. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 2,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 350 km/h. Die Kraftübertragung erfolgt durch das besonders leichte Lamborghini 7-Gang-ISR-Getriebe (Independent Shifting Rod), mit robotisierten Gangwechseln in nur 50 Millisekunden.

Der Aventador S verwendet eine neue Abgasanlage, die das Ergebnis eines umfangreichen Entwicklungsprojekts ist. Sie ist mehr als 20% leichter im Vergleich zu derjenigen des Vorgängers und das Produkt zahlreicher Testkonfigurationen. Das Ergebnis zeigt sich in einem nochmals verbesserten Lamborghini Sound aus dem bereits unnachahmlichen V12-Saugmotor mit drei Endrohren am Heck des Aventador S als optischer Hinweis auf die neue Abgasanlage.

Wie sein Vorgänger verfügt der Aventador S über ein Stop-/Start-System sowie eine Zylinderabschaltung zur Verbesserung des Motorwirkungsgrades. Wenn die volle Motorleistung nicht benötigt wird, werden sechs der zwölf Zylinder durch Ausschalten einer Zylinderreihe vorübergehend abgeschaltet.

Sobald Gas gegeben wird, schaltet das System sofort in den 12-Zylinder-Modus zurück, was der Fahrer jedoch praktisch nicht bemerkt.

Das Cockpit des Aventador S bietet neue Funktionalität und Raffinesse. Eine neue digitale TFT-Instrumententafel kann entsprechend der Vorlieben des Fahrers angepasst werden, mit verschiedenen Kombianzeigen für STRADA, SPORT und CORSA in Verbindung mit dem EGO-Modus. Nach Auswahl der Fahrmodi-Optionen auf dem Bedienfeld zeigt die EGO-Taste weitere Optionen auf den digitalen Pop-Up-Anzeigen, mit denen der Fahrer seine bevorzugten Einstellungen wählen kann.

Die Ausstattung mit Apple CarPlay ist serienmäßig, hiermit können die Insassen sprachgesteuerte Kommunikation und Unterhaltung über persönliche Apple-Geräte verwalten.

Das Lamborghini Telemetrie System ist eine Option: Mit der Aufzeichnung von Rundenzeiten und Track Performance sowie Fahrdaten ist das Telemetrie System insbesondere für Besitzer geeignet, die ihr Fahrzeug mit auf die Rennstrecke nehmen wollen.

Durch das Ad Personam Individualisierungsprogramm von Lamborghini ist die Auswahl der Innenausstattung des Aventador S nahezu grenzenlos.

Die ersten Kunden können ihren neuen Lamborghini Aventador S im Frühjahr 2017 in Empfang nehmen. Preis in Europa: EUR 281.555,00 (empfohlener Verkaufspreis, ohne Steuern).

Stand: Dezember 2016; Fotos: Lamborghini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.