BMW Concept M8 Gran Coupé

Das BMW Concept M8 Gran Coupé zeigt eindrucksvoll, wofür der Buchstabe „M“ bei BMW steht: für „mehr“ in allen Belangen. Neben Dynamik verkörpert das BMW Concept M8 Gran Coupé eine neue Facette von Luxus für die Marke BMW: extrem sportlich, extrovertiert und polarisierend.  

Das BMW Concept M8 Gran Coupé ist mehr als ein Luxus-Sportwagen mit vier Türen. Wie bereits das BMW Concept 8 Series zeigt das BMW Concept M8 Gran Coupé die neue BMW Formensprache, bei der ein ausdrucksstarkes Flächenspiel im Vordergrund steht, das die Dynamik stärker als bisher durch den Fahrzeugkörper betont. Wenige, präzise Charakterlinien unterstreichen die grafische Gestaltung der Flächen.

Flach und breit verspricht die markante Front des BMW Concept M8 Gran Coupé auf den ersten Blick außerordentliche Fahrleistungen. Die muskulös modellierten Flächen und präzisen Konturen der Motorhaube deuten die darunterliegende Leistungsfähigkeit an.

In der Frontgrafik ist das Gesicht der neuen BMW 8er Reihe zu erkennen. Die Kontur der Doppelniere wird zur Straße hin breiter und betont so den tiefen Schwerpunkt des Fahrzeugs. Die Nierenelemente sind wie bei frühen BMW Coupés mit einem durchgehenden Nierenrahmen verbunden und zeichnen so ein großes, singuläres Element. Die Scheinwerfer sitzen etwas höher als die Niere und lassen diese optisch tiefer wirken, was die niedrige Straßenlage des Fahrzeugs zusätzlich betont. Als Kontrast dazu verleiht der goldene Nierenrahmen der Front Exklusivität.

Innerhalb der Scheinwerfer zeichnet die vom Langstrecken-Rennwagen M8 GTE bekannte Lichttechnik das charakteristische Vieraugengesicht in einer dynamischen, hexagonalen Interpretation und vereint so im Detail Elemente des modernen Rennsports mit luxuriöser Hochwertigkeit. Die mächtigen Lufteinlässe aus CFK leiten die Luft kontrolliert dorthin, wo sie benötigt wird.

Bereits von weitem vermitteln die Proportionen den dynamischen Charakter des BMW Concept M8 Gran Coupé. Ein langer Radstand, eine lange Motorhaube, die fließende Dachlinie und das kurze Heck zeichnen eine elegant-sportliche Coupé-Silhouette. Die emotionale Flächenarbeit findet ihren Höhepunkt in der Schulterpartie, dem Bereich der C-Säule über dem Hinterrad. Hier fließt das Dach in Form von elegant modellierten Finnen in die Heckpartie über. Darunter visualisieren die muskulös ausgestellten Radhäuser das Antriebsmoment an der Hinterachse. Die weichen Übergänge zwischen den Flächen vermitteln Sinnlichkeit, während der starke Einzug der Schulter dieser Partie in Kombination mit der breiten Spur Definition und Athletik verleiht. Als echter BMW M verfügt das BMW Concept M8 Gran Coupé über ein Dach aus CFK, das optisch wie physisch für einen niedrigeren Schwerpunkt sorgt, sowie über aerodynamisch optimierte Seitenspiegel.

Die je nach Lichteinfall von Grün zu Graublau changierende Lackierung „Salève Vert“  bringt das Spiel der Flächen optimal zur Geltung und verleiht dem Fahrzeug in Kombination mit der goldfarbenen Fenstergrafik und M typischen Kieme sowie den goldfarbenen Bremsen, Felgen und M Doppelendrohren ein ebenso auffallendes wie bisher ungesehenes Erscheinungsbild.

Aus der Heckansicht des BMW Concept M8 Gran Coupé sprechen M typische Dynamik und Präsenz. Die breite Spur sowie die ausgestellten Radhäuser vermitteln das Leistungsvermögen des Fahrzeugs. Horizontale Linien unterteilen das Heck optisch, wodurch der Bereich unter dem Heckspoiler mehr Licht fängt und leichter wirkt. Außen unterstreichen die flachen, dreidimensional geformten Heckleuchten mit schwarzem Deckglas den breiten Stand auf der Straße. Darunter greift der Stoßfänger die dynamische Anmutung der Frontschürze auf. Ein präsenter Diffusor sowie die beiden M typischen Doppelendrohrpaare setzen gemeinsam ein unmissverständliches Statement: absolute Performance.

Stand: März 2018: Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.