BMW Concept iX3

Die BMW Group setzt ihre Elektrifizierungsstrategie konsequent fort und erweitert das Angebot auf dem Gebiet der vollelektrischen E-Mobilität auf ihre Kernmarken. Einen Ausblick auf die damit verbundene Ergänzung des Modellprogramms bietet das auf der Auto China 2018 in Beijing erstmals vorgestellte BMW Concept iX3. Das erste rein elektrisch angetriebene Modell der Marke BMW wird ein vollwertiges Sports Activity Vehicle (SAV) sein.

Zu den Innovationen, die im BMW Concept iX3 präsentiert werden, gehört die fünfte Generation der BMW eDrive Technologie. Ein entscheidender Vorteil dieses zukünftigen E-Antriebs ist, dass E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik in einer neuen, eigenen E-Antriebskomponente zusammengefasst sind. Die fünfte Generation des E-Antriebs umfasst zudem neue, leistungsfähigere Batterien. Dieses neue Technologiepaket bietet maßgebliche Fortschritte in den Bereichen Leistungscharakteristik, Reichweite, Gewicht, Bauraumbedarf und Flexibilität. Es wird im rein elektrisch angetriebenen SAV erstmals eingesetzt werden.

Auch bei der Entwicklung der fünften Generation des E-Antriebs kommt die einzigartige Technologiekompetenz von BMW i zum Tragen. BMW i wird damit einmal mehr zur Keimzelle für nachhaltige Mobilität. Dabei erreicht der Transfer der ursprünglich für BMW i Automobile entwickelten Antriebstechnik in Fahrzeuge der Kernmarken der BMW Group eine neue Dimension.

Vollelektrifizierte Fahrzeuge der Kernmarke werden zukünftig das Logo der Marke BMW i tragen. Dies ist bei dem Konzeptfahrzeug sowohl in der Seite als auch im Heck sichtbar. Bereits heute ist BMW eDrive Technologie Bestandteil des Plug-in-Hybrid-Antriebs für BMW iPerformance Modelle und den MINI Cooper S E Countryman ALL4. Im BMW Concept iX3 sorgt sie in ihrer nächsten, hochintegrierten Entwicklungsstufe für rein elektrische Mobilität. Das künftige Serienmodell des elektrisch angetriebenen SAV verfügt damit über die technologische Basis für den Antriebsstrang des BMW iNext, dessen Präsentation für das Jahr 2021 angekündigt ist.

Mit der Weltpremiere des BMW Concept iX3 eröffnet die BMW Group ein neues Kapitel ihrer Elektrifizierungsstrategie. Zukünftig werden die i flexiblen, weiterentwickelten Fahrzeugarchitekturen für alle Front-, Hinterrad- und Allrad-Antriebsarten geeignet sein. Dies schafft die Möglichkeit, Modelle aller Marken mit unterschiedlichen Antriebsformen auszustatten. Wahlweise lassen sich dann ein reiner Verbrennungsmotor, ein Plug-in-Hybrid-Antrieb oder auch ein batterieelektrischer Antrieb in das jeweilige Modell integrieren.

Die Einführung der fünften Generation der E-Antriebstechnologie vereinfacht die flexible Integration in unterschiedliche Fahrzeugarchitekturen nochmals deutlich. Die einzelnen Komponenten der künftigen BMW eDrive Technologie zeichnen sich durch ein reduziertes Gewicht, Skalierbarkeit und eine besonders kompakte Bauweise aus. Darüber hinaus sind sie im Rahmen eines flexiblen Baukastens modular ausgelegt und können damit vielfältig eingesetzt werden. Das BMW Konzept der hochintegrierten elektrischen Antriebs-Technologie kann zukünftig in einer Vielzahl von Baureihen eingesetzt werden.

Der BMW X3, der die Basis für das Konzeptfahrzeug bildet, gehört zu den ersten Modellen, deren Architektur diese Flexibilität aufweist. Zusätzlich verfügt das BMW Concept iX3 über einen modellspezifisch entwickelten Hinterachsträger sowie über eine eigenständige Fahrwerksintegration.

Auch bei der Entwicklung der Hochvoltbatterie der nächsten Generation wird das Prinzip des modularen Aufbaus weiter optimiert. Die bei BMW i gesammelten Erfahrungen und das fundierte Knowhow in den Bereichen Zelltechnologie und Zelldesign werden konsequent genutzt, um Leistung, Energieinhalt, Ladefähigkeit und Lebensdauer der Batterie weiter zu steigern. Zudem ermöglicht die Produktion von Batteriezell-Prototypen, die Wertschöpfungsprozesse der Zelle vollständig zu analysieren und zu verstehen und potentielle Lieferanten bei der Zellproduktion entsprechend eigener Vorgaben zu befähigen.

Das BMW Concept iX3 ermöglicht den Ausblick auf die für BMW X Modelle typische vielseitige Fahrfreude in Verbindung mit lokal emissionsfreiem Antrieb. Die für das SAV entwickelte Ausführung des Elektromotors der fünften Generation erzeugt eine Höchstleistung von über 200 kW/270 PS. Die ebenfalls modellspezifisch ausgelegte Hochvoltbatterie bietet eine Netto-Kapazität von über 70 kWh. Damit erzielt das elektrisch angetriebene SAV eine Reichweite von über 400 Kilometern im WLTP Zyklus.

Ein weiteres Merkmal der für die fünfte Generation der eDrive Technologie entwickelten Hochvoltbatterie ist ihr optimiertes Ladeverhalten. Der Energiespeicher verfügt über eine neuentwickelte Charging Control Unit und ist für den Anschluss an Schnellladestationen mit einer Leistung von bis zu 150 kW konzipiert. Bei der Nutzung einer derartigen Ladestation kann die Hochvoltbatterie innerhalb von nur 30 Minuten aufgeladen werden.

Elektromobilität bedeutet auch im Design eine Differenzierung. In der Front zeigen die Niere und das Markenemblem die Zugehörigkeit zur Marke BMW i. Die geschlossene Doppelniere mit der blauen Akzentuierung führt die bereits im BMW i Vision Dynamics gezeigte Ausprägung der Marke BMW i fort. Die geschlossene Fläche innerhalb der Niere reduziert den Luftwiderstand und bietet so aerodynamische Vorteile.

Neben der geschlossenen BMW Niere mit der für BMW i Automobile typischen Grafikgestaltung gehören Akzente in der Farbe BMW i Blau um die Niere, um das Markenemblem in der Front, und entlang der Seitenschweller sowie ein in der gleichen Farbe gehaltenes, in die Heckschürze integriertes Diffusorelement zu den spezifischen Besonderheiten des BMW Concept iX3. Diese Merkmale bilden einen ausdrucksstarken Kontrast zur Karosserielackierung in Mondstein Silber matt. Darüber hinaus verfügt die Konzeptstudie über Leichtmetallräder in einem aerodynamisch optimierten Design.

Stand: April 2018; Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.