Auf die Schraube, fertig, los. Reparieren Sie Ihr Auto selbst!?

Kaiserkraft 01Um beim nächsten Werkstattbesuch den Geldbeutel zu schonen, fängt so mancher Autobesitzer gerne einmal selbst an, am eigenen Fahrzeug zu schrauben, entsprechende Tutorials auf YouTube stehen dem Laien dabei treu zur Seite. Doch so unbekümmert wie es dort oft scheint, ist es gerade bei heutigen Fahrzeugen nicht.

Verschalungen im Motorraum und eine Armada an komplizierter Elektronik machen es dem Hobbybastler immer schwerer, selbst daran zu arbeiten, ohne Diagnosegerät sogar unmöglich. Und um mit dem eigenen Pkw die strengen Richtlinien beim TÜV zu erfüllen, ist in jedem Fall eine fachgerechte Reparatur nötig. Und um diese wirklich durchführen zu können, ist nicht nur das notwendige Wissen von Nöten, auch das richtige Werkzeug muss man zur Hand haben.

Haben Sie nicht? Macht nix, von der Ratsche, einer Zange, dem Drehmomentschlüssel, einem Hydraulik-Wagenheber bis hin zum klassischen Schraubendreher oder gar der elektronischen Ausführung finden Handwerker bei Kaiser+Kraft in Form von praktischen Werkzeugsets oder Kaiserkraft 02Einzeloptionen wirklich alles. Arbeiten wie die Profis eben.

Ein weiteres Gimmick, das Schrauber nicht mehr missen möchten, ist zweifelsohne ein praktischer Werkzeugwagen. Hat man hier nicht nur alles in direkter Reichweite, auch für Ordnung ist gesorgt.

Keine Frage, einen Reifenwechsel können Sie in jedem Fall selbst durchführen, moderne Autos lassen aber auch gerne mal den erfahrenen Freizeit-Mechaniker mit der besten Ausrüstung an seine Grenzen stoßen. Schon eine kleinere Reparatur wie der Wechsel einer Glühbirne kann zur Mammut-Aufgabe werden, ist diese oft ohne eine Demontage der Frontpartie kaum mehr zu erreichen.

Da verwundert es wenig, dass sich wirkliche Autobastler dann doch lieber einen Gebrauchten oder gleich einen echten Oldtimer zulegen. Hier kommt der Tüftler nicht nur problemlos an die Lichtmaschine oder das Kühlsystem heran, mit dem nötigen Hintergrundwissen können bei solchen Fahrzeugen auch Eigenreparaturen am Auspuff, dem Motor oder sogar den Bremsen vorgenommen werden.

Kaiserkraft 03Wem es jedoch an den gewissen Vorkenntnissen oder dem handwerklichen Talent mangelt, sollte bitte unbedingt einen Fachmann zu Rate ziehen. Getreu dem Motto: Safety first.

Apropos, wo gehobelt wird, fallen natürlich auch Späne. Und auch dann findet der Hobbyschrauber hier auch für die Sicherheit genau das richtige Zubehör.

Schlagfest, temperaturbeständig, staubdicht und zudem wartungsfrei ist der mobile Erste-Hilfe-Koffer (mit Inhalt nach DIN 13157) mit allem Notwendigen ausgestattet und kann dank der enthaltenen Halterung und der 90°-Stopp-Arretierung auch praktisch an die Wand montiert werden.

Stand: April 2016; Text: auto-reise-creative; Fotos: Kaiser+Kraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.